10 überraschende Dinge, die Sie aus einer alten Kommode machen können

Hier auf unserer Kommoden-Seite beschäftigen wir uns ja mit dem Kauf von Kommoden und geben Ihnen Tipps und Empfehlungen, wenn Sie sich eine neue Kommode anschaffen möchten. Aber was soll aus der alten Kommode werden? Einfach wegwerfen wäre doch viel zu schade, oder? Glücklicherweise hat der amerikanische Blog Addicted to Decorating eine Liste mit 10 Möglichkeiten erstellt, um eine alte Kommode wiederzuverwerten und etwas ganz Neues daraus zu machen.

Das wollen wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten und stellen Ihnen das Ganze auch an dieser Stelle vor. Hier sind sie also, die 10 überraschende Wiederverwertungsmöglichkeiten für eine alte Kommode:

1

In einer Kommode verstauen Sie normalerweise Dinge, die nicht sichtbar herumliegen sollen. Anders ist das bei Büchern – Sie tragen zur Atmosphäre in Ihrer Wohnung bei. Entfernen Sie also doch einfach die Front und statten Sie die Kommode mit ein paar zusätzlichen Platten aus und schon haben Sie aus der alten Kommode ein tolles Bücherregal gemacht. Und so kann das aussehen:

2

Auch wenn die Kommode schon alt ist - umrahmt von ein paar Dekorationen kann sie sich im Eingangsbereich einer Wohnung oder im Flur durchaus noch immer als freundliches Empfangsmöbelstück verwenden lassen. 

3

So ein Waschbeckenunterschrank ist oftmals funktional, aber nicht wirklich hübsch. Warum dann nicht einfach die antike Kommde als Unterschrank nutzen? Es muss nicht gleich die totale Anpassung sein, wie auf dem Bild. Wenn die Kommode niedrig genug ist, können Sie einfach wie bei Waschbeckenunterschränken üblich einen Teil für das Rohr ausfräsen und einfach die Kommode unter das Waschbecken schieben. So haben Sie einerseits Geld gespart und andererseits einen Waschbeckenunterschrank, der seinesgleichen sucht - und garantiert ein Hingucker ist!

4

Ist eine Kommode nicht zu hoch und einigermaßen breit, lässt sie sich wunderbar zu einer komfortablen Bank umwandeln. Natürlich muss auch hier die Kommode noch imstande sein, einiges an Gewicht zu vertragen. Aber wenn Sie eine massive, aber nicht mehr so hübsche Kommode und dafür noch einen Garten haben, gibt es kaum eine bessere Verwendungsmöglichkeit für eine alte Kommode.

5

Warum nicht gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen? Aus einer alten Kommode lässt sich leicht durch eine Marmorplatte eine Kochinsel herstellen - noch dazu eine mobile! Vorausgesetzt natürlich, Ihre alte Kommode ist noch stabil genug, um die Platte zu tragen und die Belastung auszuhalten.

Kochinsel-Kommode
6

Ein guter Schreibtisch ist eigentlich ganz ähnlich wie eine Kommode - auch er sollte eine Menge an Papieren, Dokumenten, Unterlagen und anderen Dingen verstauen können. Mit ein paar Handgriffen und einigen zusätzlichen Holzplatten verwandeln Sie Ihre alte Kommode im Handumdrehen in einen neuen Schreibtisch.

Schreibtisch-Kommode
7
Schreibtisch-Kommode

Wer viel im Garten arbeitet braucht eine anständige Werkbank, auf der sich die Utensilien unterbringen lassen, die für die Gartenarbeit benötigt werden. Und selbstverständlich müssen auch irgendwo die Werkzeuge noch leicht verstaut werden können.  Dafür ist Ihre alte Kommode ideal geeignet: Einerseits bietet sie gute Ablagemöglichkeiten, andererseits haben Sie durch die Schubladen mehr als genug Möglichkeiten, Ihr Instrumentarium für Ihre Gartenarbeit unterzubringen. Und entsprechend lackiert, fügt sie sich auch optisch in Ihr Gartenarbeit-Werkzeugkasten ein .

8

Klar,  es gibt zahlreiche Wickelkommoden und zwar sehr gute. Und wenn Nachwuchs ansteht, wird oft eine professionelle Wickelkommode eingekauft. Aber warum nicht etwas Geld sparen und die gute alte Kommode umbauen, die man ohnehin wegschmeißen wollte? Sorgen müssen Sie sich ganz bestimmt nicht: Sie finden noch genug anderen sinnvolle Möglichkeiten, Ihr Geld für das Baby zu investieren, anstatt in eine Wickelkommode...

Schreibtisch-Kommode
9
Schreibtisch-Kommode

Ordnung ist das halbe Leben - und für Ordnung sind Kommoden da. Das Problem ist allerdings: Das, was Sie in den Schubladen unterbringen, ist von außen nicht sichtbar. Natürlich können Sie sich einfach auf Ihr Gedächtnis verlassen und davon ausgehen, dass Sie im Notfall schon wissen werden, was Sie in welcher Schublade untergebracht haben. Wenn Sie aber wirklich Ordnung benötigen und sich aufgrund der Vielzahl von Dingen, die verstaut werden müssen nicht einfach auf Ihr Gedächtnis verlassen können, ist es empfehlenswert, eine alte Kommode nach der Art umzubauen, die Sie links auf dem Foto sehen. Einfach die Front abnehmen und den Inhalt in Boxen verstauen - und schon haben Sie ideale Ordnung!

10

Die Kommode ist so ideal für die Gartenarbeit, dass sie hier gleich nochmal für diesen Gebrauch erscheint. Falls die alte Kommode nicht als Werkbank taugt, können die Schubladen noch immer mit Erde befüllt werden - und so als Trägerfläche für neues Leben und neue Pflanzen dienen. Nach ein paar Jahren wird auch die Kommode sicherlich verfaulen, aber auch das ist gut: So haben Sie für Ihren Garten frischen Kompost!

Schreibtisch-Kommode

Quelle: Addicted 2 Decorating